Bewertungen

Kundenbewertungen zu Abaddon

Abaddon
Artikel-Nr.: 9783959623155
ab 4,99
Preis inkl. MwSt.
Abaddon (Hell's Abyss)
 
M. H. Steinmetz

Haben Sie bereits Erfahrungen mit diesem Produkt?

Wir interessieren uns für Ihre Meinung! Teilen Sie Ihre Erfahrung mit anderen Kunden und bewerten dieses Produkt.
Name
Öffentlich sichtbar
 
E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht

Punkte *
Vergeben Sie Punkte.
 
Wie bewerten Sie dieses Produkt? *
 
Ihre Erfahrungen mit diesem Produkt
 
Wie ausführlich ist Ihre Bewertung?

Wichtige Informationen
Ihre Bewertung wird nur hier veröffentlicht und hilft uns bei der Verbesserung unseres Angebotes.
Nutzen Sie diese Bewertungen nicht zur Veröffentlichung von kommerziellen, politischen, pornographischen, obszönen, strafbaren, verleumderischen oder sonstigen rechtswidrigen Inhalten. Das Kopieren bereits an anderen Stellen veröffentlichter Meinungen ist gesetzlich verboten. Wir behalten uns das Recht vor, Bewertungen nicht zu veröffentlichen. Sie haben das Recht auf Einsicht, Berichtigung und Widerspruch gegen die Verarbeitung der über Sie erhobenen Daten. Beachten Sie unsere Hinweise unter Datenschutz.
* Pflichtfelder
Anzahl der Bewertungen: 5
Durchschnittliche Bewertung: 5
Die Horrorgeschichte geht in die nächste Runde
von Bianca Klemm am 15.12.2017
Der zweite Band knüpft da an, wo der erste endet. Lucy ist immer mehr zwischen dem Guten und dem Bösen hin- und hergerissen. Und immer mehr sieht es danach aus, dass der Dämon die Oberhand gewinnt. Und Hell s Abyss geht auf große Europa Tour. Was nach außen immer nur nach einem bösen Image aussieht, hat in Wirklichkeit viel mehr Wahrheit als wir alle vermuten. Und mit Lucy geht es eigentlich immer weiter bergab. Sie scheint ihre Menschlichkeit komplett zu verlieren. Kann Lucy eigentlich überhaupt noch jemanden trauen oder ist sie nur noch der Spielball in dem Spiel der Mächte um Gut und Böse? Auch Andrew taucht wieder auf. Kann er Lucy retten? Und wie wird diese Rettung aussehen?
So nun möchte ich auch noch ein paar Worte zu dem Buch schreiben. Diese Reihe ist definitiv nichts für schwache Nerven. Das setzt sich im zweiten Teil fort. Lucys Aussetzer werden immer blutiger und extremer. Trotz alle dem muss man Lucy irgendwie noch lieb haben. Ist sie nicht eher das Opfer in einem höheren Spiel? Die Story ist mehr als rasant und es gibt auch immer wieder überraschende Wendungen. Naja, wie das halt so ist. Jeder hat doch irgendwie seine eigenen Interessen im Kopf und will diese auch durchsetzen. Hut ab vor Andrew, dass er hier überhaupt noch tätig werden kann. Aber die Liebe zu Lucy scheint ihm Flügel zu verleihen, auch wenn er kein Engel ist. Ich bin schon sehr auf den dritten Bank gespannt. Ich bin mir sicher, dass es der Autor schaffen wird noch mal einen drauf zu setzen. Das Buch hat das Genre Horror mehr als verdient und bekommt von mir ohne Bedenken 5 blutige Sterne.
Abaddon
von Anonymus am 11.04.2017
Eine Blutdurchtränkte Geschichte voller Grauen und Horror und mit vielen eckeligen Szenen. Aber eine verdammt gute und spannende Geschichte. Ich lese zwar nicht so gerne diese Art von Büchern, aber dieses mal war ich gefangen und mußte weiter lesen. Es ist nichts für schwache Nerven, gleich dabei gesagt.
Der Autor hat hier eine kalte, grauenvolle Welt erstehen lassen, mit soviel Bosheit und Haß, das es einfach unfassbar ist. Ein Krieg zwischen Himmel und Hölle ist ausgebrochen. Die Beschreibungen sind so gut klar gestellt daß man sich alles sehr gut vorstellen kann. Ob das Gute jetzt gegen das Böse gesiegt hat ist offen. Denn die Hauptfigur ist in einem Zwiespalt und weiß nicht ob sie überhaupt sich dem Guten zu wenden soll. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und man konnte sich die einzelnen Personen sehr gut vorstellen.
Ich bin auf alle Fälle überrascht das mir persönlich das Buch gut gefallen hat. Es ist zwar der zweite Teil den ich gelesen habe, aber man kam sehr gut in dieser Geschichte rein und so überlege ich ob ich den ersten Teil noch lesen sollte. Da es ein offenes Ende ist so hoffe ich daß es bald weiter geht.
Dämonisch, sexy und brutal!
von Anonymus am 06.03.2017
Ein brutaler Kampf zwischen Himmel und Hölle tobt.
Die Apokalypse, der Untergang der Menschheit, steht bevor. Und es ist nicht immer eindeutig, wer auf wessen Seite steht, und ob das Gute oder das Böse die „richtige“ Seite ist.
In Band 1 ist Lilith mit der Hilfe von Lucy auf die Erde zurück gekehrt. Sie versammelt Anhänger um sich, die bei schwarzen Messen während der Konzerte von Hell’s Abyss ihren Gelüsten und der Sünde nachgeben.
Lucy selbst wird immer mehr mit ihrer dämonischen Seite konfrontiert und kann sich nicht dagegen wehren. Dies endet dann normalerweise in blutigen Orgien und dem Tod derjenigen, die sich oft freiwillig in Lucys gnadenlose Hände begeben.
Lucys leibliche Mutter Lydia bricht auf, um ihre sündige Tochter ihrer gerechten Strafe zuzuführen und dem wilden Treiben von Lilith ein Ende zu setzen. Unterstützt wird sie dabei von dem Serienmörder Berkowitz, dem Son of Sam, und Lucys Liebhaber Andrew, der den Tod von seinem Partner Martinez nicht verarbeiten kann und Lucy und seine Liebe zu ihr nicht vergessen kann.
Die blutige Spur führt nach Europa. Nach ein paar Auftritten der Band, unter anderem in Deutschland, bei der es immer mehr Tote gibt, kommt es zum großen Kampf in den Katakomben von Rom.
Werden die himmlischen Mächte siegen? Kann Andrew Lucy retten? Wird sie sich als Dämonin ewig von der Essenz Sterbender nähren müssen, um zu überleben?
Spannend und flüssig geschrieben. Explizite Sex- und Gewaltszenen sollten allerdings nur von Lesern im entsprechenden Alter mit starken Nerven gelesen werden.
Ich war gleichermaßen fasziniert, angezogen und abgestoßen bei diesen Szenen!
Klare Leseempfehlung! :)
Lucy on Tour
von Anonymus am 05.02.2017
Mit Lilith an Bord, geht es in diesem Band, ab nach Europa. Die erste große Tour der Band steht an und die Untergangsmaschine läuft auf vollen Touren. Lilith zieht Lucy immer mehr in ihren Bann und tiefer in den Abgrund ihrer selbst. Währen die Sängerin immer tiefer fällt, steigt ihre Band weit nach oben. Mit grotesken und obszönen Videos und Gigs, machen sie Schlagzeilen in der Szene und werden gefeiert. Auf ihren Konzerten gibt es kein Entkommen. Jeder erligt dem Bann von Lilith.
Inszwischen haben sich drei Streiter gesammelt, die gegen das Böse antreten wollen. Unterschiedlicher könnten diese Charaktere nicht sein, dennoch scheint alles von diesen drei merkwürdigen Gestalten abzuhängen.
Können sie Lilith aufhalten und Lucy retten?
Will Lucy überhaupt gerettet werden oder findet sie sich mit ihrer anderen Hälfte ab?

Im Zweiten Band legt der Autor so richtig nach. Es geht noch schonungsloser und blutiger zu. Es war ein Fest!
Schon seit dem ersten Band, bin ich großer Lucy Fan und daran hat sich auch nichts geändert. Selten habe ich so eine Hauptfigur erlebt. Hell´s Abyss ist mehr, als nur Tod und Verderben, auch wenn das in diesem Band sehr in den Vordergrund rückt.
Ich freue mich schon jetzt, auf das große Finale und ich bin mir sicher, dass es mit einem Knall endet!
Das Grauen hat einen Namen
von Anonymus am 03.02.2017
Lucy und ihre Band begeistern die Massen mit ihrer Bühnenshow oder mit obszönen Videos und Auftritten im Internet. Und die hat es wirklich in sich. Doch Lilith, die Lucy immer mehr in ihren Bann zieht hat etwas ganz anders im Sinn und so verlässt man Amerika und begibt sich auf große Europatour. Denn Lilith möchte dem Höllenfürst, die Tür zu unserer Welt öffnen und Lucy ist wie es scheint ein wichtiges und williges Werkzeug. Oder doch nicht ? Immer wieder schleichen sich bei Lucy Zweifel bei ihrem Tun mit der Band ein.
Doch das Böse scheint nun einen Gegner zu bekommen, denn Lucy verschollen geglaubte Mutter Lydia taucht zusammen mit einen Massenmörder und ihrem Ex-Lover Andrew auf.


Beginnt jetzt die große Wende im Leben von Lucy. ...


Meine Meinung :


Der Autor M.H. Steinmetz schafft es auch in seinem zweiten Teil der Triologie um Lucy es wieder meisterlich, dass mich als Leserin der Ekel und die Abscheu bei seinen, sehr detail genauen Beschreibung bestimmter Szenarien packt.


Deshalb hier gleich mal eine Warnung es wird brutal, gemein, fries und sehr blutig und jemand der damit Probleme hat sollte diese Hardcoregeschichte sich nicht wirklich an tuen. Kleiner Vergleich was bestimmte Szenen angeht ist zum Beispiel Supernaturel nur Kinderkam. Aber durchaus geeignet was das Verstehen ausmacht bestimmte Situationen, Abläufe und Namen.


Trotzdem das Lucy in manchen Einstellung wirklich böse agiert wird ihr auch immer wieder leid angetan und somit wird sie mal zum Opfer und mal zum Täter und da wird dann der Autor M.H. Steinmetz auch sehr gefühlvoll und zeigt dem Leser, welcher Kampf in der Person Lucy selber tobt, auch die anderen Akteure werden ähnlich beschrieben. Was den Roman dann genau an solchen Stellen wieder sehr schön und erträglich macht.


Fazit : Sehr spannend, interessant, Hardcoregeschichte, aber trotzdem mit Gefühl.


Bin gespannt auf den nächsten Band .