Bewertungen

Kundenbewertungen zu RACK (1)

RACK (1)
1,99
Preis inkl. MwSt.
RACK (1)
 
Ann-Kathrin Karschnick

Haben Sie bereits Erfahrungen mit diesem Produkt?

Wir interessieren uns für Ihre Meinung! Teilen Sie Ihre Erfahrung mit anderen Kunden und bewerten dieses Produkt.
Name
Öffentlich sichtbar
 
E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht

Punkte *
Vergeben Sie Punkte.
 
Wie bewerten Sie dieses Produkt? *
 
Ihre Erfahrungen mit diesem Produkt
 
Wie ausführlich ist Ihre Bewertung?

Wichtige Informationen
Ihre Bewertung wird nur hier veröffentlicht und hilft uns bei der Verbesserung unseres Angebotes.
Nutzen Sie diese Bewertungen nicht zur Veröffentlichung von kommerziellen, politischen, pornographischen, obszönen, strafbaren, verleumderischen oder sonstigen rechtswidrigen Inhalten. Das Kopieren bereits an anderen Stellen veröffentlichter Meinungen ist gesetzlich verboten. Wir behalten uns das Recht vor, Bewertungen nicht zu veröffentlichen. Sie haben das Recht auf Einsicht, Berichtigung und Widerspruch gegen die Verarbeitung der über Sie erhobenen Daten. Beachten Sie unsere Hinweise unter Datenschutz.
* Pflichtfelder
Anzahl der Bewertungen: 5
Durchschnittliche Bewertung: 5
Sehr gut!
von Ricarda Tilsch am 08.05.2018
Meine Meinung:
Dies ist Band 1. Genau mein Ding, mehr brauche ich fast schon nicht zu sagen. Der Schreibstil ist wirklich fabelhaft. Er ist leicht zu lesen und passend zur Geschichte leicht nerdig angehaucht. Ich habe bisher noch nicht so viele Bücher aus dem Genre gelesen aber ich kann sagen, dass es großen Spaß macht. Die Charaktere sind mega sympathisch und insbesondere Rack hat eine außergewöhnliche Art zu sprechen. Auch die Welt in der die Story spielt ist sehr interessant und detailliert beschrieben. Neben dem Handlungsstrang von Rack gibt es noch die Sichtweise seine Gehilfen, Theo. Ich finde es immer sehr interessant die Geschichte aus zwei Sichten zu sehen. Hier muss ich sagen, steckt viel Liebe zum Detail, alles ist wirklich super ausgearbeitet. Rack hat auch ein Geheimnis, welches in diesem Teil noch nicht gelüftet wird. Das Cover spiegelt die Geschichte schön wieder. Es ist auch mal was anderes, ein Cover in diesem Stil zu gestalten und nicht so mainstream.
Fazit:
Ein absolutes Highlight für mich. Ich finde diese Geschichte läuft abseits von dem was man kennt und ist ein unglaubliches Leseerlebnis. Eine ganz klare Leseempfehlung!
Ein sehr charismatischer Ermittler
von Bianca Klemm am 12.04.2018
Wir schreiben das 19. Jahrhundert in Großbritannien und seien Sie froh da draußen, dass wir noch keine Geruchsbücher haben. Das könnte ganz schön stinken. Es geht derb und direkt zur Sache. Direkt ist Rack auch. Als erfolgloser Detektiv fristet er sein Dasein in der Stadt. Unterstützung hat er hierbei von Theo. Wie die beiden sich kennen gelernt haben? Eine andere Geschichte. Rack kann Lady Cunnigham gerade noch so vor einer Bombe retten. Und die Lady will es genau wissen! Sie engagiert Rack unter eine Bedingung. Sie will mit auf Verbrecherjagd. Ob das gut gehen kann? Und was hat es eigentlich mit dieser Organisation The Stick auf sich? Theo kommt der Name bekannter vor als es sein sollte. Es bleibt spannend.
Was kann ich über Rack berichten? Die Autorin hat hier einen Protagonisten erschaffen, der sofort zur Sache kommt. Kaum startet die Geschichte ist man auch schon mitten drin. Rack ist auf jeden Fall ein sehr interessanter Charakter, der mit Sicherheit noch das ein oder andere Geheimnis für seine Leser bereithält. Steam Punk vom feinsten, der 5 Sterne und eine Fortsetzung verdient.
Ein Lesegenuß nicht nur für Steampunk-Anhänger
von Jeannette Lüder am 27.02.2018
Mitten im Großbritannien des 19.Jahrhunderts verhindert der ziemlich abgehalfterte Detektiv Rack zufällig ein Attentat auf die wohlhabende Lady Cunningham.
Als diese ihn daraufhin mit der Aufklärung des Sachverhaltes beauftragt,ahnen Rack und sein Assistent Theo noch nicht, in welche Gefahren sie geraten werden. Immer wieder taucht ein seltsamer Name auf. "The Stick"...und auch Lady Cunningham drängt sich mitten in die laufenden Ermittlungen.
Nach einiger Zeit müssen sie jedoch feststellen, dass sie nicht recht vorwärts kommen und verbünden sich mit einem ehemaligen General und der Diebin Jean um gemeinsam den Fall zu lösen.

Mit ihrem wunderbaren Schreibstil und der Liebe zum Detail schafft die Autorin hier eine fantastische und mechanische Welt in der sie ihre Protagonisten grandios agieren lässt.
Die Schauplätze und die Figuren wirken lebendig und facettenreich und die Geschichte wird noch dazu aus zwei Blickwinkeln erzählt.
Abwechselnd aus der Sicht von Rack und seines Assistenten Theo erlebt man hier ein spannendes Abenteuer inmitten einer von Zahnrädern, Uhrwerken und Dampfmaschinen geprägten Welt.
Der Spannungsbogen hält sich bis fast zur letzten Seite und das Buch endet mit einem tollen Cliffhanger, der neugierig auf die Fortsetzungen macht.
Eine intressante Mischung aus Steampunk & Mystery mit Krimi Elementen
von Anonymus am 12.03.2017
Bei dieser Reihe hat mir der Klappentext und das Cover gut gefallen. So musste ich mich für ein Exemplar bewerben und hatte Glück. Denn ich bekam ein Exemplar. Und so war ich gespannt auf Bd 1 der Reihe.
Als ich mit dem Lesen begonnen hatte, habe ich schnell gemerkt das mir die Reihe gefallen könnte. Denn in diesem Band wimmelt es nur so von spannenden und intressanten Wendungen.
Ich konnte es kaum aus der Hand legen und musste immer wissen, wie es weiter geht.
gelungener Auftakt
von Anonymus am 15.01.2017
Der Privatdetektiv Rack wurde soeben von seinem Vermieter informiert, dass er die Dreimonatsschulden Miete zu zahlen hat, um nicht auf der Straße zu landen. Gerade versuchen er und sein jugendlicher Assistent Theo eine Lösung dafür zu finden, als Rack einen Bombenanschlag auf eine Dampfkutsche beobachtet und die darin befindliche Dame retten kann. Er bietet ihr an, der Sache auf den Grund zu gehen. Sie nimmt unter der Bedingung an, an den Ermittlungen teil zu nehmen. So kommt es, dass sich Rack, Theo und Lady Leonora Violet Helena Cunningham auf Spurensuche begeben.

Die Geschichte wird abwechselnd von Rack und Theo erzählt. Sie spielt in der Stadt Victoria, in einer steampunk Umgebung mit viktorianischem Hauch, in einer mit von Dampf und Chronometern betriebenen Maschinen und mit einem Aethernetz versehenen Welt. Das erste Kapitel dient dazu, Rack und seinen Assistenten vorzustellen, doch schon bald geht die Erzählung mitten ins Geschehen. Dass es sich bei Rack nicht um einen einfachen Detektiv handelt, wird schon früh angedeutet, seine Eigenheit aber erst im Laufe der Geschichte langsam beschrieben und erklärt.

Die Geschichte ist auf mehrere Bände aufgeteilt. Dieser erste Teil führt die Hauptcharaktere ein, macht mit der Umgebung und mit dem Fall bekannt. Der Schreibstil wechselt dabei von kurzen, einfachen Sätzen, die das lockere Lesen erleichtern, zu besonderen Sätzen, die mir immer wieder aufgefallen sind.

Das Ende wartet mit einer Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse auf, schließt einen Teil der Ereignisse ab, lässt aber sehr viele Rätsel offen und damit auf einen guten Folgeband hoffen.

Fazit: Ein sehr gelungener Auftakt des Steampunkthriller – Mehrteilers, mit besonderen – aber sehr sympathischen – Charakteren, einem Fall, der Rätsel aufgibt und einigen witzigen Szenen. Ich werde die Serie weiterverfolgen.