Weg ins Nichts

Artikel-Nr.: 9783944544205
14,95
Preis inkl. MwSt.


Kundenbewertungen zu Weg ins Nichts

Anzahl der Bewertungen: 1
Durchschnittliche Bewertung: 5
Ein grandioser Auftakt in eine neue Welt
von am 03.08.2017
Rojan Dizon ist eigentlich Schmerzmagier. Eigentlich, denn in Mahala ist Magie verboten. So lebt Rojan seit geraumer Zeit als Kopfgeldjäger und bringt Ausreißer nach Hause oder führt Straftäter ihrer gerechten Strafe zu. Doch sein neuester Fall lässt ihn so schnell nicht los. Und dann bittet auch noch sein Bruder um Hilfe. Der lebt zwischenzeitlich ganz oben in der Stadt und der Kontakt der beiden Brüder ist seit dem Tod der Mutter eigentlich nicht mehr vorhanden. Aber Rojan lässt seinen Bruder und vor allem seine kleine Nichte nicht im Stich. So macht er sich in die Unterwelt der Stadt. Und schon bald wird Rojan sich entscheiden müssen. Kann er seine Fähigkeiten gezielt einsetzen und wie er mit den Konsequenzen leben können? Er wird auf alte Bekannte treffen und auch neue Freunde finden, die ihn auf seinem Weg begleiten. Aber die alles entscheidende Frage muss Rojan sich selbst stellen und auch selbst beantworten.
Nun zu meiner persönlichen Meinung zu diesem Buch. Das Buch ist sehr lebendig und ausführlich geschrieben. Rojan hat so eine gewisse Ist mir doch egal Einstellung, aber wenn man ihn näher kennen lernt, merkt man, dass er auch einen weichen Kern haben kann. Seine Sprüche bringen einem auch in der düsteren Welt in Mahala immer wieder zum Schmunzeln. Mahala ist eine sehr interessante Stadt, schichtweise aufeinander gebaut. Dank der Beschreibungen kann sich der Leser die Stadt sehr gut vorstellen. An sich ist die Geschichte erst einmal abgeschlossen, aber eines sei sicher. Wer Mahala einmal betreten hat, will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Und wer weiß, wie es bei uns in einigen Jahren aussehen wird? Ich kann dem Buch 5 Sterne geben.
Auch diese Kategorien durchsuchen: Dystopien, Bücher, Francis Knight, Melanie Vogltanz