Sunnie und Polli im Land der Monate


Sunnie und Polli im Land der Monate

Artikel-Nr.: 9783944544410
2,99
Preis inkl. MwSt.


Kundenbewertungen zu Sunnie und Polli im Land der Monate

Anzahl der Bewertungen: 2
Durchschnittliche Bewertung: 4,5
Spannend, verrückt und sehr lustig
von Rickys Buchgeplauder am 15.10.2017
Meine Meinung:
Geschichte:
Das ist mal was ganz besonderes. Der Schreibstil ist wirklich lustig und sehr angenehm zu lesen. Ich habe mich wirklich gut unterhalten gefühlt. Das Beste ist, es wird niemals langweilig. Es passiert immer etwas. Die Geschichte ist nichts für zwischendurch, das muss ich wirklich erwähnen. Wer sich auf dieses Buch einlässt geht auf ein Abenteuer der besonderen Art. Es ist wirklich total verrückt.

Charaktere:
Die Protagonisten Sunnie und Polli sind Katzen und sie verhalten sich auch so wie es Katzen zu tun pflegen. Aber nicht nur das, sie sind auch sehr berühmte Detektive. Ich habe sie als richtig lebendig empfunden, was vielleicht auch daran liegt, dass es sie wirklich gibt. Sie sind mutig, verrückt und total wirsch. Auch die Nebencharaktere sind total außergewöhnlich, so etwas würdet ihr im echten Leben nicht begegnen.

Emotionen:
Ich hatte viel zu staunen, lachen und nachdenken. Sogar das Nachwort hat Emotionen hervorgerufen und mich zu tiefst berührt. Es geht um die echten Sunnie und Polli und ihren nicht gerade leichten Lebensweg.

Aufmachung/ Design:
Das Cover lässt einen vermuten, dass es um eine Kindergeschichte geht. Dem ist nicht so! Mir gefällt es ausgesprochen gut. Bunt finde ich immer Klasse.

Fazit:
Eine total witzige und durchgeknallte Geschichte. Ich liebe es. Wer das nicht liest ist selber Schuld ;)
Zum vorlesen etwas zu dick!
von Anonymus am 06.02.2017
Sunnie und Polli sind Detektive. Aber keine normalen Detektive, sondern Katzendetektive. Und so sind sie auch ganz, wie Katzen eben sind. Sie raufen gerne, sind von sich selbst sehr überzeugt und stecken ihre Nasen in alles rein. Und dann passiert es, einer der Monate verschwindet und die beiden müssen ihn wieder finden. Und so machen sich die beiden mit ihrem fliegenden Hausboot auf die Suche nach dem verschwundenen Juni. Werden die beiden den Monat wiederfinden können?

„Sunnie & Polli im Land der Monate“ ist laut Angabe ein Fairy-Fantasy Buch. Mit den vielen Unter-Genre kann ich langsam nichts mehr anfangen. Das ist mittlerweile so eine Mode wie in der Musikbranche. Das wollte ich aber nur so nebenbei erwähnen und hat nichts mit meiner eigentlichen Sternevergabe zu tun!

Das Cover ist wirklich sehr schön gestaltet. Allerdings bin ich von der kompletten Darstellung etwas unschlüssig, wo das Buch einzuordnen ist. Optisch sieht es auf den ersten Blick nach einem Kinderbuch aus. Allerdings finde ich es mit seinen über 470 Seiten etwas zu dick dafür. Aber wer gerne fantasievolle Bücher ohne Drachen, Orks und Co. liest, liegt bei dem Buch nicht falsch.

Ab und an war das Buch etwas langatmig gewesen. Meinem Geschmack nach wurden zu viele Sachen immer wieder wiederholt und in die Länge gezogen. Was ich auch nicht so gelungen fand, ist die falsche Inhaltsangabe. Sollte vielleicht witzig sein, ich fand dies nun einmal nicht lustig.

Vom Inhalt her war die Geschichte schon richtig schön schräg. Die beiden Detektive waren so Arrogant, dass ich schon schmunzeln musste. Es gibt seltsame Gerätschaften und Orte. Das Buch ist absolut in einer fiktiven Welt versunken, was sehr gut gelungen ist. Die Charaktere haben ihre Ecken und Kanten und sind trotzdem liebenswert. Man muss sich einfach auf das Gesamtpaket einlassen und sollte die Story nicht so ernst nehmen.

Und das ganz große Plus für alle, bei jedem Verkauf spendet der Verlag 1 Euro an den Tierschutz!

LG Zsadista

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Philosophische Phantastik, Bücher, Joachim Sohn